Übersicht

Meldungen

Sommeraktion der SPD Straelen: Wertvolle Einblicke in Landwirtschaft und Gartenbau

„Die Familienbetriebe sind das Rückgrat von Landwirtschaft und Gartenbau in Straelen“ stellte Joachim Meyer, Vorsitzender der Straelener SPD, bei der abschließenden Besprechung der diesjährigen Sommertour des SPD-Ortsvereins im Kaffee Krone am Markt fest. Unter der engagierten Leitung von Margret Linßen hatten sich 17 Interessenten auf eine Rundtour durch Straelens Außenbereiche gemacht, zu der auch zwei Betriebsbesichtigungen gehörten. Bei „Wans Roses“ wurde die Gruppe vom Inhaber Christian Wans empfangen, der den Familienbetrieb in dritter Generation führt. Schon hier wurde deutlich, dass die Gartenbaubetriebe in der Summe auch wichtige Arbeitgeber für Straelen sind. Neben den Saisonbeschäftigten ist Wans Roses Arbeitgeber von 12 festangestellten Mitarbeitenden.

SPD Straelen lädt ein: Rundfahrt durch den Gartenbau

Der Gartenbau ist die Leitbranche in Straelen, die der Stadt ihren Beinamen „Blumenstadt“ eingebracht hat. Dass der Gartenbau auch den Wandel der Zeit mit befördert hat, zeigt die Entwicklung von der „Gemüsestadt“ über die „Blumen- und Gemüsestadt“ in den 1960er-Jahren bis zur heutigen Blumenstadt.

SPD Straelen: Vortrag über naturnahe Gärten

Am Mittwoch, 1. Juni 2022, wird die Vorsitzende des Vereins „Natur im Garten NRW e.V.“, Frau Gabriele Böhm aus Herongen zur Thematik „Naturnahe Gärten und Vorgärten“ bei der Straelener SPD referieren. Zu diesem Vortrag lädt die SPD neben ihren Mitgliedern auch an der Umwelt in der Stadt interessierte Bürgerinnen und Bürger ein.

Lars Aengenvoort in Straelen: Ausbaubeiträge für den Straßenbau endlich komplett abschaffen!

120 Brötchentüten verteilten Vorstandsmitglieder der Straelener SPD gemeinsam mit Landtagskandidat Lars Aengenvoort in der Straelener Innenstadt.  Sie zeigten sich als ein guter Aufhänger, um mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Immer noch ein Thema waren bei den Gesprächen die Abschaffung der ungerechten Straßenausbaubeiträge. Lars Aengenvoort konnte verdeutlichen, dass eine SPD-geführte Landesregierung diese Beiträge gänzlich abschaffen werde.

SPD Straelen fragt nach beschleunigtem Ausbau Erneuerbarer Energien

Das Land hat die Kommunen auch im Kreis Kleve aufgefordert, den Ausbau von Erneuerbaren Energien in jeder Hinsicht voranzutreiben. Die SPD Straelen hat das zum Anlass für eine Anfrage unter der Überschrift „Beschleunigter Ausbau erneuerbarer Energien in Straelen“ genommen, deren Ergebnisse in der jüngsten Sitzung des Straelener Stadtrates vorgestellt wurden.

Ostergrüße der SPD Straelen kamen gut an

Bei herrlichem Sonnenschein hatte die SPD am Karsamstag in der Straelener Innenstadt einen Informationsstand aufgebaut. Ihre Ostergrüße, verbunden mit Blumen, bunten Ostereiern und Süßigkeiten, kamen gut an. Für die Kinder waren kleine rosa Quietsche-Entchen das „Highlight“.

SPD-Stadtratsfraktion Straelen: Es ist zu ruhig bei den Kita-Gebühren

Auf Initiative der SPD-Stadtratsfraktion beschäftigte sich der Vorstand der SPD Straelen in seiner jüngsten Sitzung ein weiteres Mal mit der Frage der Kita-Gebühren. Oliver Deest, Sachkundiger Bürger der SPD im Stadtrat, stellte fest: „Es wird seit vielen Jahren über die Abschaffung der Kita-Gebühren geredet, ein durchschlagendes Ergebnis ist bis heute nicht erkennbar“.

Nothilfe Ukraine – Spendenaktion der AG 60 plus

Der völkerrechtswidrige Angriffskrieg, den Russland gegen die Freiheit und Souveränität des ukrainischen Staates und das Leben der Menschen der Ukraine führt, erschüttert und entsetzt uns zutiefst. Bis zuletzt hatten wir gehofft, dass es sich allein um Drohgebärden Putins handelt. Leider…

SPD Straelen: Vorstandswahlen und Friedensgebet

Zu Beginn der diesjährigen Mitgliederversammlung der Straelener SPD gab es einige sehr ernste Minuten. Vorsitzender Joachim Meyer verlas das ökumenische Friedensgebet, das am Tag zuvor in der Pfarrkirche St. Peter und Paul gebetet wurde. Er bat um einige Minuten der Andacht: „Wir wollen auch hier in Straelen dazu beitragen, dass geflüchtete Menschen einen sicheren Ort und eine Zukunft vorfinden“.