SPD Straelen pflanzte weiteren Jahresbaum in Auwel-Holt -Jede Pflanzaktion ist ein Weckruf-

Veröffentlicht am 03.12.2018 in Ortsverein

Die Straelener SPD pflanzte an der Straße „Am Reitplatz“ in Auwel-Holt eine Edelkastanie

Mit der Edelkastanie, im Volksmund „Esskastanie“ genannt, pflanzte die Straelener SPD mittlerweile den siebten „Baum des Jahres“ an der Straße „Am Reitplatz“ in Auwel-Holt. Zusammen mit den Informationsschildern, die über die Eigenheiten der jeweiligen Baumart informieren, ist dadurch ein ständig wachsender Lehrpfad entstanden.

Zuvor hatte Straelens SPD-Ehrenvorsitzender Otto Weber im Rahmen der Begrüßung dargestellt, dass das Jahr 2018 zu einem Jahr mit vielen Hiobsnachrichten in Sachen Umwelt geworden sei. Die von ihm mitgebrachten Presseausschnitte beleuchteten dann auch Themen wie Insektensterben und das dramatische Verschwinden von Vögeln und Säugetieren aus der vom Menschen gestalteten Landschaft.

Selbst die Wälder brachten es einmal mehr mit Schlagzeilen wie  „Erst Sturm, dann Dürre, dann Borkenkäfer“ auf die Titelseiten. Weber: „All diese Nachrichten können an niemandem vorbei gegangen sein. Sie dürfen aber auch niemanden unberührt lassen“. Aus dieser Sicht sei die jährliche Pflanzaktion auch ein „Weckruf“.

Eine Reihe alter Bäume musste auch in Straelen neuen Bauplanungen weichen. In einer „Stadtentwicklung mit der Kettensäge“, wie es in einer Jahresbilanz zu lesen stand,  sehen die Straelener Sozialdemokraten keine positive Entwicklung.

Dazu SPD-Vorsitzender Joachim Meyer: „Mit unserer Aktion ‚Bäume für Straelen‘ wollen wir den Wert von Bäumen für die Stadt deutlich machen und zum Mitmachen anregen.“

Es gehe deshalb auch darum, vor möglichst vielen Haustüren für mehr Grün zu sorgen. Bäume, blühende Gärten und Vorgärten, Blühstreifen an Wirtschaftswegen und selbst kleinere Brachflächen böten neue oder erweiterte Lebensräume, die dringend gebraucht würden.

Zum Abschluss des Vormittags, bevor es zum Rundgang über den Straelener Weihnachtsmarkt ging, stellte Weber fest: „Am Ende profitieren die Menschen von Stadtklima und einem Stadtbild, das nicht aus immer mehr Steinen und Asphalt besteht.“

Die Aktion „Bäume für Straelen“ wird aus Spenden finanziert. Das Spendenkonto lautet: 

SPD Straelen, DE15 3205 1996 0000 5236 47, Kennwort „Bäume“

Spendenbescheinigungen werden ausgestellt.

Die bisher gepflanzten Jahresbäume waren in folgenden Jahren "Baum des Jahres"

1989 Stieleiche
1990 Buche
2013 Wildapfel
2014 Traubeneiche
2015 Feldahorn
2016 Winterlinde
2018 Esskastanie

Hinweis: Wenn ein Baum sich für den Standort nicht eignet (wie 2017 die Fichte), wird ein Baum aus den früheren Jahren gepflanzt. Da der Baum des Jahres zum ersten Mal 1989 ausgerufen wurde, haben wir mit dem Jahr begonnen.

 
 

Aktion "Bäume für Straelen"

Mitmachen
Bäume für Straelen
Spendenkonto:
 DE43 3245 0000 0026 5236 47
Stichwort "Bäume"

150 Jahre SPD

150 Jahre SPD - Informationen aus dem UB Kleve

Rede Otto Webers zum 75. Jahrestag

Für Sie in Berlin

Barbara Hendricks    Barbara Hendricks

Wer ist Online

Jetzt sind 3 User online

Informationen von SPD.de

Die SPD hat Ursula von der Leyen zu ihrer Wahl zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gratuliert. Von der Leyen habe "nun die Chance, ein Europa mitzugestalten, das nicht auf nationale Egoismen setzt, sondern auf Zusammenhalt und Einigkeit. Auf diesem Weg wird die SPD sie nach Kräften unterstützen", so die kommissarischen SPD-Vorsitzenden Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Manuela Schwesig. Die Erklärung im Wortlaut.

Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. "Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt", sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Manuela Schwesig. Das Statement im Wortlaut.