19.07.2017 in Umwelt von SPD Kreis Kleve

Floßfahrt auf der Niers mit Barbara Hendricks und dem Niersverband

 

Auf Einladung des Niersverbandes fährt die SPD-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Kleve und Bundesministerin Barbara Hendricks am Samstag, 19. August 2017, ab 10 Uhr mit Flößen über die Niers.

 

02.06.2017 in Umwelt von SPD Kreis Kleve

Der Klimaschutz wird sich von Trumps Entscheidung nicht aufhalten lassen

 

Zur Entscheidung von US-Präsident Trump, das Paris-Abkommen aufzukündigen, erklärt die Bundesumweltministerin und SPD-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Kleve Barbara Hendricks:

„Ich bedauere diese Entscheidung. Größer als der Schaden für den internationalen Klimaschutz ist jedoch der Schaden für den Multilateralismus. Denn das Besondere an Paris ist ja, dass die Staatengemeinschaft beschlossen hat, eines der größten Weltprobleme dieses Jahrhunderts gemeinsam anzugehen. Aus diesem gemeinsamen Projekt hat sich die Trump-Regierung nun verabschiedet. Die US-Regierung vertut mit dem Ausstieg auch eine wertvolle Chance für eine zukunftsgerichtete Entwicklung der USA. Die USA schaden mit dieser Entscheidung vor allem sich selbst.

 

04.04.2017 in Umwelt von SPD Kreis Kleve

SPD-Landtagskandidaten Norbert Killewald und Thorsten Rupp besuchten Greifvogel- und Wildtierauffangstation

 

Eine wichtige Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger im Kreis Kleve besuchten die SPD-Landtagskandidaten Norbert Killewald und Thorsten Rupp: Alleine im Jahr 2016 wurden in der Station 591 Wildtiere aus 67 unterschiedlichen Arten in der Auffangstation abgegeben.

 

13.05.2016 in Umwelt von SPD Kreis Kleve

Presseerklärung von Frau Bundesministerin Dr. Hendricks zum geplanten Bau von Windkraftanlagen im Reichswald

 

Als Kleverin sind mir Reichswald und Kartenspielerweg seit meiner frühsten Kindheit vertraut. Es gilt, unsere Natur am Niederrhein zu schützen. Der Umwelt- und Naturschutz muss bei einem solchen Projekt berücksichtigt werden. Das geht nicht ohne eine schwierige Güterabwägung zwischen unterschiedlichen Belangen. Einerseits hätte ein Bau der Anlagen auch eine Rodung von Teilen des Reichswaldes zur Folge. Dafür müssten selbstverständlich Ausgleichflächen geschaffen werden. Andererseits darf nicht vergessen werden, dass regenerative Energien keinen CO2-Ausstoß produzieren. Ohne diese wäre unsere Natur weitaus größeren Risiken ausgesetzt. Die Energiewende und der Schutz unseres Klimas werden uns nur gelingen, wenn wir in solchen Konfliktfällen zu tragfähigen Kompromissen bereit sind.

 

06.11.2015 in Umwelt von SPD Kreis Kleve

Neue LED-Beleuchtung - schön und energiesparend, Barbara Hendricks besucht Museum Koekkoek in Kleve

 

„Die neue LED-Beleuchtung im Museum Haus Koekkoek erfüllt gleich zwei gute Zwecke: Zum einen geben die neuen Lampen ein sehr schönes Licht ab, zum anderen sind sie sehr energiesparend", zeigte sich Barbara Hendricks, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Kleve, bei ihrem Besuch begeistert. Die Aufhängung der neuen Museumsbeleuchtung wurde unterstützt durch ein Förderprogramm aus dem Ministerium von Barbara Hendricks, das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

 

22.06.2015 in Umwelt von SPD Kreis Kleve

Hendricks: Ehemaliges Bundeswehrdepot Herongen wird Nationales Naturerbe

 

In dieser Woche hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages den Weg für die dritte Tranche des Nationalen Naturerbes frei gemacht. „Ganz besonders freue ich mich, dass sich unter den bundesweit 62 Flächen auch das ehemalige Bundeswehrdepot in Herongen befindet“, unterstreicht Barbara Hendricks, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Kleve und zuständige Bundesumweltministerin.

 

22.06.2015 in Umwelt von SPD Kreis Kleve

Fracking - vielversprechende Technologie oder Risikofaktor?

 

Hochkarätiges Podium zum Thema Fracking - Diskussion mit Bürgerinnen und Bürgern

Zu einer Diskussion zu einem spannenden und viel diskutierten Thema möchte gerne die SPD Wachtendonk zusammen mit der SPD Kreis Kleve

am Mittwoch, 24. Juni 2015, ab 18 Uhr ins Bürgerhaus Wachtendonk (Kirchplatz 3, 47669 Wachtendonk) einladen. Einladung hier: http://spdnet.sozi.info/nrw/kleve/dl/Einladung_Fracking_.pdf

Die hochkarätige Besetzung des Podiums spricht für sich: Es werden sich mit den Bürgerinnen und Bürgern

Dipl.-Geogr. Dirk Jansen (Geschäftsleiter des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland), Dr. Andreas Scheck (Leiter Länderbereich Deutschland der Wintershall Holding GmbH) und

Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks austauschen.

Moderatoren der Veranstaltung sind der SPD-Landratskandidat Jürgen Franken und der Vorsitzende der SPD Wachtendonk Jochen Ebel.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist kostenlos.

 

Aktion "Bäume für Straelen"

Mitmachen
Bäume für Straelen
Spendenkonto:
 DE43 3245 0000 0026 5236 47
Stichwort "Bäume"

150 Jahre SPD

150 Jahre SPD - Informationen aus dem UB Kleve

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

17.06.2019, 19:30 Uhr - 20:30 Uhr Daniel Boysen am Bürgertelefon der SPD
Am Montag, den 17.6.2019, können die Straelener Bürgerinnen und Bürger zwischen 19.30 Uhr und 20.30 Uhr mit dem …

Alle Termine

Rede Otto Webers zum 75. Jahrestag

Für Sie in Berlin

Barbara Hendricks    Barbara Hendricks

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online